Skip to main content

Rollator-Tage – Sicherheitscheck und Führerschein

Rollator-TagDamit Sie mit dem Rollator sicher und gesund unterwegs sind, organisieren Sanitätshäuser, der norwegische Premiumrollatorenhersteller TOPRO, die deutsche Seniorenliga e.V., die Polizei, die Verkehrswacht, die Landesverkehrswacht sowie die Deutsche Bahn AG regelmäßig und bundesweit die Veranstaltungsreihe: „Rollator-Tag“.

Mehr als zwei Millionen Rollatoren sind bereits auf deutschen Straßen unterwegs. Jedes Jahr kommen ca. 500.000 weitere Rollator-Benutzer dazu und machen Senioren mobil.

Wegen dieser Entwicklung wird der Rollator im Straßenverkehr zunehmend ein sicherheitsrelevanter Faktor. Denn nur, wer ein technisch einwandfreien Rollator besitzt und den Umgang damit beherrscht, kommt gesund und schnell von A nach B.

Das Ziel der Rollator-Tage ist es, für mehr Sicherheit im Umgang mit dem Rollator zu sorgen und durch einen korrekt eingestellten Rollator die Gesundheit der Nutzer zu verbessern. In diesem Zuge sollen diese Veranstaltungen den Rollatornutzer zu mehr Geschicklichkeit, Mobilität, Sicherheit und Spaß im Straßenverkehr verhelfen.

Das alles bieten die Organisatoren während der „Rollator-Tage“

Fachkräfte prüfen kostenlos die Sicherheit und den technischen Zustand Ihres Rollators.
Sind die Bremsen richtig eingestellt und greift die Feststellbremse richtig? Laufen die Räder einwandfrei auf der Achse? Ist der Faltmechanismus leichtgängig und rastet sicher ein? Ist die Sitzfläche und der Rückengurt in einwandfreiem Zustand? Und vieles mehr wird überprüft und gegebenenfalls nachjustiert.
Sie erhalten nach dem „Checkup“ ein Heft, welches die Verkehrssicherheit Ihres Rollators dokumentiert und einen Aufkleber, der die Sicherheit und Überprüfung bestätigt.

Weiterhin haben alle Besucher die Möglichkeit, einen sicheren Umgang in der Praxis mit Ihrem Rollator zu erlernen. Alle Teilnehmer/innen sind herzlich eingeladen, sich von Spezialisten in dem richtigen Umgang (Gehen, Stehen, Hinsetzen, Aufstehen, Überwinden von Hindernissen) mit Ihrem Rollator einweisen zu lassen.

Anschließend können Sie auf einem speziellen Parcours das Gelernte sogleich in die Tat umsetzen und vertiefend üben. So können Sie das Fahrverhalten Ihres eigenen Rollators in verschiedenen Situationen und auf unterschiedlichen Untergründen probieren und auch gerne andere Rollatormodelle ausprobieren und auf Herz und Nieren testen.

Auf dem Übungsparcours können Sie natürlich auch unter Aufsicht das Fahren von engen Kurven und das Gehen auf unbefestigten Untergründen üben. Sie lernen das Überwinden von Hindernissen wie Bordsteinkanten und Stufen. Werden Sie sicherer im Umgang mit Ihrem Rollator. Am Ende der Übungen erhalten Sie einen „Rollatorführerschein“, der Ihnen zusätzlich den sicheren Umgang mit Ihrem „treuen Begleiter“ bestätigt.

Mehr Informationen zu den Rollator-Tagen finden Sie unter: www.rollatortag.de


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *