Skip to main content

Rollator-Querfalter

Querfalter Logo

Entstanden ist der moderne Rollator aus der Gehilfe. Einem Rohrgestell mit vier Beinen und einer Querstrebe. Nach jedem Schritt wurde die Gehilfe angehoben, etwas nach vorne gesetzt und dann wurde der nächste Schritt gemacht.

Irgendwann bekam die Gehilfe Räder und in der weiteren Entwicklung eine Sitzfläche.

Diese Modelle sollten natürlich auch transportabel werden. Da zu dieser Zeit das ganze Gestell aus Metall war, war die Entscheidung dieses Modell quer zu falten (also mit der Laufrichtung) die beste Möglichkeit.

Einige Scharniere und fertig war der querfaltbare Rollator, bei dem sich die Achsen aneinander annähern. Das Problem bei diesen Modellen ist jetzt aber nicht nur das Gewicht des Metallgestells, sondern zusätzlich auch die Faltmechanik.

Alleine ist es älteren Menschen kaum möglich diese Rollatoren zusammen zu falten.
Bei Querfaltern müssen zum Zusammenklappen meist beide Hände verwenden werden und es können leicht Finger eingeklemmt oder gequetscht werden.

Ein weiterer großer Nachteil ist, dass ein Querfalter zusammengeklappt immer nur auf zwei Rädern steht. Ein freier Stand ist im zusammengeklappten Zustand nicht möglich. Der Querfalter muss zum Parken an eine Wand gelehnt werden. Sind die Bremsen nicht fixiert, kann er von der Wand wegrollen oder auch mit angezogener Bremse durch den unsicheren Stand leicht umkippen.
Ein auf dem Boden liegender Rollator stellt für den Benutzer ohne Hilfe ein großes Hindernis dar.

Vorteile Nachteile
Geringer Preis Sperrig
Feste Sitzplatte Gewicht
Wird oft von Krankenkassen bezuschusst Quetschgefahr beim Falten
Schlechte Parkmöglichkeit



Beste Bewertung
Leichtgewichtrollator Ligero

71,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. Zzgl. VersandZuletzt aktualisiert am: 26. März 2019 21:17
Drive Medical Rollator Gigo

68,49 € 266,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. Zzgl. VersandZuletzt aktualisiert am: 26. März 2019 21:17